Pferde verladen oder: Der Gang in unbegreifliche Welten

Du bist allein.

Keiner Deiner Freunde ist in Sichtweite, niemand spricht Deine Sprache, keiner hilft dir.

Der Wind um dich herum macht Dich nervös mit seinen verwirrenden Geräuschen und Gerüchen.

Vor Dir ein riesiges Ungeheuer aus dessen dunklem Innern beängstigende Laute an Dein empfindliches Ohr dringen.

Ist es ein Quietschen? Ein Flüstern? Ein Rascheln?

Es scheint eine Falle zu sein, aus der es kein Entkommen mehr gibt. Kein Licht  am Ende des Tunnels.

Egal wie Du Deinen Kopf bewegst, unnachgiebig und schmerzend baut sich ein ansteigender Zug in deinem Nacken auf.

Du versuchst dem Zug durch Vortreten zu entgehen aber er verändert sich nicht.

Beim Auftreten bewegt sich der Boden unter Dir und es poltert in deinen überreizten Ohren, als hätte jemand eine Kanonenkugel

abgeschossen. Der donnernde Hall aus der dunklen Höhle gibt Dir den Rest.

Gefahr!

Furcht!

Flucht!

ZURÜCK!!!

Der Rückweg ist abgeschnitten.

Die bedrohliche Menge hinter dir lärmt, engt dich ein, nimmt dir den Platz und die Luft zum Atmen.

Der Zug hat sich nicht nur verstärkt, er hat sich verdoppelt.

Jetzt spürst du ihn auch an deinen Oberschenkeln.

Platzangst!

Blinde Panik, weg hier um jeden Preis.

Du streckst dich so groß du kannst in die Luft, springst rückwärts.

Der Zug in deinem Nacken lässt ruckartig nach, der Zug hinten rutscht tiefer,
lässt dich schwanken und rückwärts fallen.

Stille!

Du liegst am Boden. Verloren. Gedemütigt. Unverstanden.

Du stehst auf und schüttelst dich.

Zu „Guter Letzt“ kommt irgendein Idiot, klopft auf deinem ohnehin schon schmerzenden Hals herum und behauptet

„Alles  gut“

ENDE

Nein, das war kein Protokoll aus dem Alltag von Captain Kirk auf der Enterprise.

So fühlt sich ein Pferd, das Glück hat, wenn es eine der beliebtesten Verladetechniken ohne psychische und körperliche Schäden überlebt.

„Mit `ner Longe hinten rum geht`s immer!“

Gruselig.

 

Tipps und Trainingsvideo zum schnellen und sicheren Verladen von Pferden demnächst im Newsletter

Hier klicken, um Kommentar zu hinterlassen